ZITATE

"Zitate können helfen dem Leben eine neue Richtung zu geben!"

 

 

„Man sollte alle Tage wenigstens ein schönes Lied hören,

ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen

und wenn es möglich zu machen wäre,

einige vernünftige Worte sprechen.

Goethe

 

Was würde das Herz sagen, wenn es einen Mund und eine Stimme hätte ... ... ...

 

Jede Mutter und jeder Vater hat die wichtigste Aufgabe auf der Welt:
Ihr Kind zu einem guten, liebevollen, fürsorglichen Mitglied der Gesellschaft zu erziehen, das weiß was richtig und was falsch ist. Mütter und Väter gestalten die Zukunft der Welt, das sie ihre Kinder formen. Die Zukunft der Welt hängt von dem Verhalten und den Werten ab, die die Eltern ihren Kindern durch Werte vermitteln und in dem sie ihnen diese Dinge vorleben.  (Lorna Byrne - Engel in meinem Haar)

 

Eine in mehreren Versionen bekannte Geschichte von Gott. Sie lautet in etwa wie folgt: Nach der Erschaffung des Menschen überlegt Gott, wo er den Schlüssel zum Himmel verstecken könnte. Schließlich entscheidet er sich für das menschliche Herz. Nur so war er sicher, der Mensch würde den Schlüssel erst dann finden, wenn er für den Himmel reif wäre. Vorher würde er überall woanders suchen, ... erst zuallerletzt im eigenen Herzen.

Wer spürt (s)einen göttlichen Funken im Herzen und handelt danach?

 

Wer einmal sich selbst gefunden hat, der kann nichts auf der Welt verlieren.

(Stefan Zweig)

 

Man kann ohne Liebe Holz hacken, Ziegel formen, Eisen schmieden. aber man kann nicht ohne Liebe mit Menschen umgehen.

Leo Tolstoy

 

In jeder menschlichen Beziehung stellt sich an der entscheidenden Kreuzung nur eine Frage: "Was würde die Liebe jetzt tun?"

Neale Donald Walsch

 

Das Einzige, was es zu lernen gibt, ist Achtsamkeit.

Osho

 

Die Achtsamkeit ist wie eine liebende, wissende Mutter, die ihr Kind mitfühlend betrachtet und weiß, dass alles vorübergeht, was das Kind beunruhigt. Diese Achtsamkeit kultiviert die Liebe, die Güte und das Mitgefühl mit uns selbst und anderen.

Jon Kabat-Zinn

 

Geben Sie nicht auf, bis Sie auf glücklichere Gefühle stoßen.

Chuck Spezzano

 

Die Wellen des Lebens hören nie auf. Lasst uns surfen lernen.

Chuck Spezzano

 

Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit gehabt zu haben.

Lency Spezzano

 

Das Ego ist der unbeaufsichtigte Verstand.

Eckhart Tolle

 

Gefühle sind die Sprache der Seele, aber Du musst sicher gehen, dass Du auf Deine wahren Gefühle hörst und nicht auf ein falsches Modell, das sich Dein Verstand zurecht gebastelt hat.

Jon Kabat-Zinn

 

Gedanken sind auch nur Gedanken,
Gefühle sind auch nur Gedanken.

Jon Kabat-Zinn

 

Und plötzlich weißt du, dass das Schlimmste, was dir passieren kann, ein Gedanke ist.

 

Gedanken sind vollkommen unpersönlich. Sie kommen um zu gehen.

 

Ich werde geatmet, ich werde gedacht.

Byron Katie

 

Innere Stärke beginnt beim eigenen Denken.

Bernhard Moestl

 

Wir können uns jeden Moment selbst entscheiden, wo wir sitzen wollen:  auf einer Lotusblüte oder auf glühenden Kohlen.

Thich Nhat Hanh

 

Wenn ich ein Hindernis sehe, werfe ich mein Herz drüber und springe hinterher!

Gerda Klingenfuss   Unternehmerin

 

 

Nicht ist drinnen, nichts ist draussen, denn was innen ist, ist aussen.

Johann Wolfgang von Goethe

 

»Wenn das, was du sagen willst, nicht schöner ist als die Stille, dann schweige. «

(aus China)

 

Wer sich selbst nicht auf die rechte Art liebt, kann auch andere nicht lieben. Denn die rechte Liebe zu sich ist auch das natürliche Gutsein zu anderen. Selbstliebe ist also nicht Ichsucht, sondern Gutsein.

Robert Musil

 

"Als Physiker, also als Mann, der sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft von der Erforschung der Materie widmete, bin ich sicher von dem Verdacht frei, für einen Schwarmgeist gehalten zu werden. Und so sage ich nach meinen Erforschungen des Atoms folgendes:

Es gibt keine Materie an sich! Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingungen bringt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Atoms zusammenhält. Da es aber im ganzen Weltall weder eine intelligente noch eine ewige Kraft gibt - es ist der Menschheit nie gelungen, das heißersehnte Perpetuum mobile zu erfinden -, so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten Geist annehmen.

Dieser Geist ist der Ursprung aller Materie. Nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre und Wirkliche, sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre. Da es aber Geist an sich nicht geben kann und jeder Geist einem Wesen angehört, so müssen wir zwingend Geistwesen annehmen.

Da aber auch Geistwesen nicht aus sich selbst sein können, sondern geschaffen worden sein müssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Schöpfer ebenso zu nennen, wie ihn alle alten Kulturvölker der Erde genannt haben: Gott."

Max Planck

 

Fotografieren ist wie schreiben mit Licht, wie musizieren mit Farbtönen, wie malen mit Zeit und sehen mit Liebe.

Almut Adler

 

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Antoine de Saint Exupery

 

Verweile mit ruhigem Geist da, wo du Befriedigung findest! So wird sich dir die Essenz der Glückseligkeit offenbaren!

Vijnana Bhairava Tantra

 

Ich bin hier und es gibt nichts zu sagen. Was wir brauchen ist Stille.

John Cage

 

Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind. Wir sehen sie, wie wir sind.

Anais Nin

 

Wenn ihr sehen wollt, begnügt euch damit, die Augen zu öffnen; wenn ihr erst anfangt zu denken, blickt ihr daran vorbei.

Zen

 

Wer einmal sich selbst gefunden hat, der kann nichts auf der Welt verlieren.

Stefan Zweig

 

Gedanken sind auch nur Gedanken,
Gefühle sind auch nur Gedanken.

Kabat-Zinn

 

Frieden beginnt damit, dass sich jeder von uns gut um den eigenen Körper und der eigenen Geist kümmert.

Thich Nhat Hanh

 

Ich kenne nichts, dass so schön ist, wie Du?

Xavier Naidoo

 

 

Heutzutage gibt es einige wenige Er(wach)sene in einer Welt voller Großgewordener.

Eva-Maria Zurhorst

 

Haben Sie wirklich Lust dazu, sich schlecht zu fühlen?

Eva-Maria Zurhorst

 

Fang damit an, dass Du innerlich still wirst. Lass die äussere Welt verstummen, damit Dir die innere Welt Einsicht gewähren kann.

Neale Donald Walsch

 

Die primäre Wirklichkeit ist im Innen, die sekundäre im Außen.

Eckhart Tolle

 

Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.

Khalil Gibrar

 

Du kannst nicht die Verantwortung übernehmen, wie gut ein anderer Deine Wahrheit akzeptiert, Du kannst nur Sorge dafür tragen, wie gut sie übermittelt wird. Und mit „wie gut“ meine ich nicht nur das Mass der Klarheit; ich meine wie liebevoll, mitfühlend, sensibel, wie mutig, und wie vollständig.

Jon Kabat-Zinn

 

Wir müssen auf unsere Seele hören, wenn wir gesund werden wollen.

Letztlich sind wir hier, weil es kein Entrinnen vor uns selbst gibt.

Solange der Mensch sich nicht selbst in den Augen und in den Herzen seiner Mitmenschen begegnet, ist er auf der Flucht. Solange er nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben, gibt es keine Geborgenheit. Solange er sich fürchtet durchschaut zu werden, kann er weder sich selbst noch andere erkennen - er wird allein sein. Alles ist mit Allem verbunden.

Hildegard von Bingen

 

Die grössten Entwicklungschancen liegen oft dort begraben,

wo Du die Fassung verlierst.
Nicole Spitzenberg

 

Manch einer geht ganz schön weit,

um den eigenen Standpunkt nicht verlassen zu müssen.
Nicole Spitzenberg

 

Neue Wege wachsen wieder zu,

wenn Du sie lange genug bewunderst

aber nicht wanderst.
Nicole Spitzenberg

 

Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.

Laoze

 

Sobald man in einer Sache Meister geworden ist, soll man in einer neuen Schüler werden.

Gerhart Hauptmann

 

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Gandhi

 

Wir können uns selbst nicht erkennen, wenn wir uns nicht lieben.

Und nur die Liebe lässt uns tiefer in uns eindringen und erkennen, wer wir in Wahrheit sind.

Sich selbst zu lieben ist etwas anderes, ... als um sich selbst zu kreisen.

Anselm Grün

 

Lehrt eure Kinder, was wir unsere Kinder lehrten. Die Erde ist unsere Mutter. Was die Erde befällt, befällt auch die Söhne und Töchter der Erde. Denn das wissen wir: Die Erde gehört nicht dem Menschen - der Mensch gehört zur Erde. Alles ist miteinander verbunden wie das Blut, das eine Familie vereint.

Chief Seattle (1786 - 1866)

 

Liebt eure Kinder um ihrer selbst willen, nicht ihrer Leistungen wegen.

Basil Johnston Ojibway

 

Das einzige was die Welt wirklich braucht ist, dass jedes Kind auf Mutter Erde glücklich heranwachsen darf.

Chief Don Georg

 

"Jeder ist ein Genie. Doch wenn Du einen Fischnach seiner Fähigkeit beurteilst, auf Bäume zu klettern, dann wird er sein ganzes Leben im Glauben verbringen, er sei dumm."

Albert Einstein

 

"Mutterschaft ist für die Frau die höchste Berufung."

Leo Tolstoi

 

"Deine Berufung kannst du nicht finden, Sie findet dich wenn Du bereit dafür bist."

Asiatische Weisheit

 

"Niemand kann gut befehlen, der nicht zuvor gehorchen gelernt hat.

Aristoteles

 

Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Albert Einstein

 

Wenn du es dir vorstellen kannst, kannst du es auch schaffen.

Walt Disney

 

Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, doch leben muss man es vorwärts.

Sören Kierkegaard

 

Finde nicht Fehler, finde Abhilfe.

Henry Ford

 

Es gibt mehr Leute die kapitulieren, als solche, die scheitern.

Henry Ford

 

Vergiss nie, Glück hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast, es hängt nur davon ab, was du denkst.

Dale Carnegie

 

Das Leben ist ein Bumerang: man bekommt zurück, was man gibt.

Dale Carnegie

 

Wer mit Anerkennung knausert spart am falschen Ort.

Dale Carnegie

 

Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.

Johann W. von Goethe

 

Sage mir mit wem du umgehst und ich sage dir wer du bist. Weiß ich womit du dich beschäftigst, so weiß ich was aus dir werden kann.

Johann W. von Goethe

 

Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit, das ist der Grund, warum sich die meisten vor ihr fürchten.

George Bernard Shaw,

 

Wege entstehen dadurch, dass sie gegangen werden.

Jack Welsch

 

Die Anlage von tausend Wäldern liegt in einem Samenkorn.

Emmerson

 

Wir brauchen keine neuen Werte, wir brauchen den Mut unsere eigenen Werte zu Leben.

G. Kutschera

 

Du bist ein Kind Gottes, dein Licht unter den Scheffel zu stellen, nützt der Welt nicht.

Wenn wir nun unser Licht erstrahlen lassen, erlauben wir unbewusst anderen, es uns gleich zu tun.

Nelson Mandela

 

Was hinter uns und was vor uns liegt, ist relativ unbedeutend, verglichen mit dem,…was in uns liegt.

Oliver Wendel Holmes

 

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.

Laotse 3. od. 4. Jahrhundert v. Christus

 

Wer andere beherrscht ist vielleicht mächtig, aber wer sich selbst beherrscht, ist noch viel mächtiger.

Laotse 3. od. 4. Jahrhundert v. Christus

 

Wer Menschenkenntnis besitzt ist gut. Wer Selbsterkenntnis besitzt ist erleuchtet.

Chinesisches Sprichwort

 

Urteile nie über jemanden, ehe du nicht einen Monat lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Indianisches Sprichwort

 

Du sollst dich vor anderen in Ehrfurcht respektvoll verneigen, jedoch nicht beugen.

Asiatisches Sprichwort.

 

Wer die Musik der Seele hört, beherrscht die Melodie des Lebens.

Swami Sivananda

 

Der Erwachsene achtet auf Taten, das Kind achtet auf Liebe.

Indianisches Zitat

 

Die Geduld nicht zu verlieren, auch wenn es unmöglich scheint, das ist Geduld.

Japanisches Zitat

 

Toleranz: Lass dem anderen die Freiheit, seinen eigenen Weg zugehen. Lass ihm die Ruhe, lass ihm Zeit, die Welt aus seiner Sicht zu sehen.

 

Toleranz

„Solange du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Weg zur Weisheit.“

Aus China

 

Toleranz

„Nichts ist schwerer, als den gelten zu lassen, der uns nicht gelten läßt.“

Marie von Ebner-Eschenbach

 

Toleranz

„Toleranz lernt man am besten in der Ehe. Unverheiratete Politiker haben davon keine Ahnung.“

Margaret Thatcher

 

Meist belehrt erst der Verlust über den Wert der Dinge.

Arthur Schopenhauer

 

Zuerst lieben die Kinder ihre Eltern. Nach einer gewissen Zeit fällen sie ihr Urteil über sie. Und selten, wenn überhaupt je, verzeihen sie ihnen.

Oscar Wild

 

Alternde Menschen sind wie Museen: Nicht auf die Fassade kommt es an, sondern auf die Schätze im Innern.

Jeanne Moreau

 

Vertrauen: Vertrauen zu genießen ist ein größeres Kompliment als geliebt zu werden.

 

Gefühl: Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.

Marie von Ebner – Eschenbach

 

Delegieren: Der wahre Führer braucht nicht zu führen ….. er ist zufrieden den Weg zu zeigen.

Henry Miller

 

Wenn Du nach der Wahrheit suchst, bist Du schon von ihr getrennt.
ZEN

 

Wir leiden nur, weil wir zu viel nachdenken.
Dalai Lama

 

Was verstehen wir unter Befreiung?
Den Sieg über unsere Emotionen.
Dalai Lama

 

Die beste Beziehung ist die, in der jeder Partner den anderen mehr liebt als er braucht.

Dalai Lama

 

Beachte; dass großer Erfolg und große Liebe immer mit großem Risiko verbunden ist

Dalai Lama

 

Bedenke, nicht zu bekommen was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall.

Dalai Lama

 

Wenn du verlierst, verliere nie die Lektion.

Dalai Lama

 

Habe stets Respekt…

Respekt vor dir selbst,… Respekt vor anderen… und übernimm Verantwortung für deine Taten.

Dalai Lama

 

Wenn du feststellst, dass du einen Fehler gemacht hast, ergreife sofort Maßnahmen, um ihn wieder gut zu machen.

Dalai Lama

 

Öffne der Veränderung deine Arme, behalte jedoch deine Werte in den Augen.

Dalai Lama

 

Die wahre Natur der Existenz ist frei von Leid, doch solange wir dies nicht erkannt haben, sind leidvolle Erfahrungen Teil unseres Daseins.

 

Dalai Lama

 

Neugierde

Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.

Albert Einstein

 

Umsetzen

Was alle Erfolgreichen miteinander verbindet, ist die Fähigkeit, den Graben zwischen Entschluss und Ausführung äußerst schmal zu halten.

Peter F. Drucker

 

Erfolg

Erfolgreich zu sein, setzt zwei Dinge voraus: Klare Ziele zu haben und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen. (Ja, ... ich will ... )

Unbekannt

 

Wirklich reich ist, wer mehr Träume hat, als die Realität zerstören kann.

Aristoteles

 

Manche Menschen machen die Welt so besonders,...IN DEM SIE EINFACH DA SIND.

Aristoteles

 

Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss.

Der Unkultivierte weiß überhaupt nicht, was ein Genuss ist.

Oscar Wilde

 

Der Wert des Hauses liegt im Ort •

Der Wert des Herzens liegt in der Tiefe •

Der Wert des Miteinander liegt in der Güte •

Der Wert der Rede liegt in der Wahrheit •

 

Der Wert der Führung liegt in der Ordnung •

Der Wert der Arbeit liegt im Können •

Der Wert des Handelns liegt im Zeitpunkt •

Aus dem Tao

 

„Jeder von uns hat in dieser Welt einen göttlichen Auftrag zu erfüllen.

Und die Seele bedient sich des Körpers,

um diesem Auftrag gerecht zu werden.“

Dr. Eduard Bach

 

Lebe nicht, um deinen Geschmack und deine Sinne zu befriedigen, sondern um dein inneres Selbst zu verwirklichen. Swami Sivananda

 

Durch die Reinigung der Gedanken verschwinden die Verwirrungen…”

Swami Sivananda

 

Die Unerschütterlichkeit des Weisen ist nichts als die Kunst des Gleichmuts

Swami Sivananda

 

Vertrauen argumentiert nicht, denkt nicht, begründet nicht und theoretisiert nicht.

Swami Sivananda

 

Ohne Zweifel ist der Verstand die größte Macht der Erde. Die Kontrolle des Verstandes schenkt Dir die ganze Macht.” Swami

Swami Sivananda

 

Wer weder etwas wünscht noch ablehnt, wer jederzeit Ruhe des Geistes bewahrt, wird vom Gefühl des Egoismus nicht betroffen. Swami Sivananda

 

Sprich wenig, aber gut überlegt. Wähle deine Worte genau. Sei klar und eindeutig in deiner Rede.

Swami Sivananda

 

Nicht einmal der Reichtum der ganzen Welt kann einen Menschen so glücklich machen, wie der Besitz von heiterer Gelassenheit. Swami Sivananda

 

„Du musst immer freudevoll sein. Kultiviere diese Eigenschaft. Lachen und Freude regen die Blutzirkulation an. Sie sind ein Segen für den Blutkreislauf und für das Herz.“

Swami Sivananda

 

“Wenn der Geist still ist, wenn die Sinne schweigen, wenn der Intellekt aufhört zu arbeiten, geht man in die Stille, wo der unergründliche Friede des Ewigen wohnt.”

Swami Sivananda

 

Wer vollkommene Gelassenheit besitzt, wird immer und überall glücklich sein.

Swami Sivananda

 

Beginne jeden Tag als beginne ein neues Leben.

Swami Sivananda

 

Es ist Unsinn sagt die Vernunft

Es ist was es ist

sagt die Liebe

Es ist Unglück, sagt die Berechnung

Es ist nichts als Schmerz, sagt die Angst

Es ist aussichtslos, sagt die Einsicht.

Es ist was es ist

sagt die Liebe

Es ist lächerlich, sagt der Stolz

Es ist leichtsinnig, sagt die Vorsicht

Es ist unmöglich, sagt die Erfahrung

Es ist was es ist

sagt die Liebe

Erich Fried

 

Manchmal begegnen Dir Menschen und Du spürst sofort,

dass sie aus einem bestimmten Grund in Dein Leben getreten sind,

sie einen Zweck erfüllen, Dich eine Lektion des Lebens lehren

oder Dir dabei helfen, herauszufinden,

wer Du bist und wer Du sein willst.

Und manchmal geschehen Dir Sachen die Dir zwar zuerst schrecklich,

schmerzhaft und unfair vorkommen aber wenn Du darüber nachdenkst,

erkennst Du, dass Du ohne die Bewältigung dieser Hindernisse niemals

Dein Potential,

Deine Stärke,

Deine Willenskraft und

Dein Liebe verwirklicht hättest.

Alles was im Leben geschieht, hat einen Grund!

Autor unbekannt

 

Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.

Charles Dickens

 

Oft können wir das Einfache einfach nicht zu begreifen, weil es uns einfach zu einfach erscheint.

Ernst Ferstl

 

Schafft die vielen Tränen der Kinder ab! Langes Regnen ist der blüten schädlich.

Jean Paul

 

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse eine Spur.

Jean Paul

 

Am Ende wird alles gut werden,

und wenn es noch nicht gut ist,

dann ist es noch nicht zu Ende.

Oskar Wilde

 

Die Welt dreht sich:

Alles im Leben geht vorüber, ... das gilt auch für schwierige Zeiten.

 

In schwierigen Situationen:

Wenn du nicht mehr weißt was du tun kannst ... ATME

 

Ein ganzes Meer voll Wasser kann ein Schiff nicht zum Sinken bringen, es sei denn, es kommt in das Schiff hinein. Ähnlich kann die Negativität der Welt dich nicht kaputt machen, es sei denn, du lässt sie in dich hinein.
Toi Nasu

 

Es gibt Berge, über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter.
Ludwig Thoma

 

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
Albert Einstein

 

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

 

Geduld

Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.
Leo N. Tolsto

 

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.
Demokrit

 

Du kannst! Ende der Geschichte.

 

Ich will auch sehen, was passiert, wenn ich nicht aufgebe!

Nur weil es nicht jetzt passiert, heißt es nicht, dass es nie passieren wird.

 

Irgendwann wird alles Sinn machen. Also lache jetzt über deine Verwirrung, überstehe die Tränen, sei stark und denk daran: Alles hat einen Grund.

 

Manchmal sind die Dinge, die wir nicht ändern können, genau die Dinge, die uns ändern.

 

Nichts verändert sich, bis man sich selbst verändert. Dann plötzlich verändert sich ALLES.

 

Nach jeder dunklen Nacht folgt ein heller Tag.

 

Du kannst nicht negativ denken und Positives erwarten.

 

Nur wer sein Gestern und Heute akzeptiert,

kann sein Morgen frei gestalten.

 

Auch wenn es nicht so schnell leichter wird, so wirst du zumindest stärker!

 

Vielleicht ist es manchmal besser, mit einem Lächeln loszulassen, als mit Tränen festzuhalten.

 

Du kennst deine Grenzen erst, wenn du über sie hinaus gewachsen bist.

 

Kämpfe um das, was dich weiterbringt. Akzeptiere das, was du nicht ändern kannst. Und trenne dich von dem, was dich runterzieht.

 

Nur wer loslässt, hat freie Hände, die Zukunft zu ergreifen.

Nichts tarnt sich so geschickt als Schwierigkeit wie eine Chance.
KarlHeinz Karius

 

Elphismus

 

Die fünf Schöpfungsthesen

 

Die erste Schöpfungsthese lautet:

 

Alles bist Du Selbst. Du bist der Anfang und das Ende Deiner Welt als der EINE Schöpfer.

 

Die zweite Schöpfungsthese lautet:

 

Wenn es nur Dich als den EINEN Schöpfer gibt, muss der Andere ein Spiegel von Dir sein und ist damit nicht getrennt von Dir.

 

Die dritte Schöpfungsthese lautet:

 

Wenn Du und der Andere nicht getrennt voneinander seid, bist Du also selbst der Verursacher von „Gut und Böse“ und damit sowohl der Täter als auch das Opfer.

 

Die vierte Schöpfungsthese lautet:

 

Wenn Du als Schöpfer sowohl Opfer als auch Täter bist, dann gibt es keine Schuld des Anderen. Wenn es keine Schuld des Anderen gibt, dann gibt es keinen Grund die Ursache im Anderen zu suchen oder die Bestrafung der Schuld im Außen zu fordern.

 

Die fünfte Schöpfungsthese lautet:

 

Kein Wesen ist von Natur aus „Böse“ oder „Gut“, sondern im Kern immer „Heilig“. Jedes Wesen hat aber das Recht durch seinen freien Willen die Erfahrung von „Gut“ und „Böse“ zu machen, um dadurch die Dualität erfahren zu können. 

 

 

 

Die sieben Lebensthesen

 

Die erste Lebensthese lautet:

 

Alle Menschen sind im Kern gleich und dürfen nicht nach ihrem äußeren Ausdruck unterschiedlich bewertet werden. Aus diesem Grunde sind Achtung und Respekt vor jeder Lebensform die Grundlage für die Harmonie innerhalb jeder kollektiven Welt.

 

Die zweite Lebensthese lautet:

 

Jeder Mensch hat das Recht über den Reichtum seiner Welt durch seine schöpferische Kraft ohne Einschränkungen zu verfügen, solange er die Konsequenzen daraus übernimmt.

 

Die dritte Lebensthese lautet:

 

Jeder Mensch trägt die unmittelbare Verantwortung für alle Konsequenzen aus seinen Schöpfungen, egal ob ihm dies bewusst ist oder nicht bewusst ist.

 

Die vierte Lebensthese:

 

Jeder Mensch ist verpflichtet, wenn er gegen eine der Lebensthesen verstoßen hat, durch seine Fähigkeit zur Selbsterkenntnis von Ursache und Wirkung zu natürlicher Vergebung zu gelangen. Aus dieser Vergebung heraus erhält der Mensch bedingungslose Erlösung.

 

Die fünfte Lebensthese:

 

Alles, was ein Mensch durch die Kraft seines freien schöpferischen Geistes aussendet, wird unweigerlich zu gegebener Zeit wieder auf ihn zurückkommen. Nimmt er das nicht an, verliert er seinen Zugang zur Schöpfungskraft.

 

Die sechste Lebensthese:

 

Der freie Wille jedes Menschen ist unantastbar. Benutzt ein Mensch seinen freien schöpferischen Geist, um einen anderen Menschen zu manipulieren oder ihm bewusst zu schaden, verliert er seinen eigenen freien Willen und damit seine schöpferische Kraft.

 

Die siebte Lebensthese:

 

Jeder Mensch ist verpflichtet sein höchstes Bewusstsein zu bewahren, um das Unterscheidungsvermögen von „Gut“ oder „Böse“ seiner Schöpfungen zu erkennen. Verliert der Mensch dieses Unterscheidungsvermögen, bleibt er solange in Ohnmacht, bis er es wiedergefunden hat.

 

 

 

Die Augen des anderen Menschen sind dein
Reflektionsspiegel, an ihnen erkennst du,
wo du stehst. Du kannst erst dann in den Augen
des anderen Menschen der Liebe begegnen,
wenn du tiefer blickst, als das Ego dir erlaubt.
Begegne dem Ego ohne Angst, dann tritt es
bereitwillig zur Seite und du wirst dahinter die
strahlende Reinheit deiner eigenen Liebe erkennen,
und glückselige Freude wird sich in deinem Herzen
ausbreiten, wenn du erfahren darfst,
dass DU Liebe bist.
Mhaádeii AmaMia 2013

 

 

 

Wer keine Achtung und keinen Respekt lebt,
wer keine Dankbarkeit verwirklicht hat,
der kann auf keinen Fall ein demütiges Leben führen.
Mhaádeii AmaMia 2013

 

 

 

Folge Augenblick für Augenblick dem Fluss
des Lebens und nimm alles an,
was zu Dir kommen will,
und halte nichts zurück,
was Dich wieder verlassen will,
dann bist Du im Fluss mit Dir selbst
und die Angst wird Dich ohne eigene
Anstrengung verlassen müssen.
Mhaádeii AmaMia 2013

 

 

 

Erst die Überwindung der Dunkelheit durch die
Akzeptanz der Angst und Ohnmacht kann das Licht
in Dir selbst zum Leuchten bringen.
Mhaádeii AmaMia 2012

 

 

 

Finde den winzigen Samen aus der Quelle in Dir und
öffne in Dir selbst die Tür zum Licht der Liebe und
begegne Deinem eigenen göttlichen Wesen.
Mhaádeii AmaMia 2012

 

 

 

Das Licht der Gnade transformiert unsere
selbstzerstörerischen Gedanken,
Emotionen und Handlungen in konstruktive und
heilende Gedanken, Emotionen und Handlungen.
Mhaádeii AmaMia 2012

 

 

 

Ist es nicht großartig zu erkennen,
dass die Enttäuschung ein Segen für Dich ist.
Denn nur dadurch konntest Du eine Erfahrung mit
Dir selbst machen und Dich Dir und Deinen
Schwächen in liebevoller vergebender Größe
und Stärke zuwenden.
Mhaádeii AmaMia 2012

 

 

 

Wenn Du sofort erkennen kannst, dass alle
Hindernisse nur eine vorübergehende Prüfung sind,
die keine wirklichen Konsequenzen zur Folge haben,
hast Du es bald zur Freiheit geschafft.
Mhaádeii AmaMia 2012

 

 

 

Das Erkennen von eigenen Schwächen ist der
deutliche Hinweis auf den Beginn
der Erleuchtung.
Mhaádeii AmaMia 2012

 

 

 

Kritisierst Du Deinen Körper, Deine Gedanken,
Deine Gefühle oder Handlungen negativ,
so kritisierst Du Dich im Kern Deiner Kraft,
im Kern Deiner Macht negativ.
Mhaádeii AmaMia

 

 

 

Mit jeder Veränderung der Sichtweise
veränderst Du Dich,
Deine Lebensbedingungen, die anderen Menschen,
Deine Zukunft und Deine Vergangenheit.
Mhaádeii AmaMia 2012

 

 

 

 

Vergiss Deine Wünsche auf Erfüllung,
gib Deine Suche nach Vollkommenheit auf und
richte Deinen Fokus auf den Frieden in Dir Selbst,
dann kannst Du sie ganz sacht spüren,
die aufkeimende glückselige Liebe.
Mhaádeii AmaMia 2012

 

 

 

 

Beginne heute damit, ein Leben im Augenblick zu führen.
Mache einen Strich unter Deine Erwartungen
und erlaube dem Schicksal,
Dir Überraschung und Abenteuer zu bringen.
Mhaádeii AmaMia 2012

 

 

 

Die Quelle der Liebe findest Du in Deinem eigenen Herzen.
Mhaádeii 2011

 

„Man sollte alle Tage wenigstens ein schönes Lied hören,

ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen

und wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen

Goethe

 

 

Das Kind fragte Gott:

 

„Wie soll ich auf der Erde leben, wo ich doch so klein und hilflos bin?

Wie werde ich singen und lachen können, um fröhlich zu sein?

Wie soll ich die Menschen verstehen, wenn ich die Sprache nicht kenne

Was werde ich tun, wenn ich zu Dir sprechen will, Gott?

Und wer wird mich beschützen?“

 

Und Gott antwortete dem Baby:

„Ich habe für Dich einen Engel ausgewählt, der über Dich wachen wird, bis du erwachsen bist.

Dein Engel wird für Dich singen und auch für Dich lachen. Und Du wirst die Liebes Deines Engels fühlen und sehr glücklich sein.

Dein Engel wird Dir die schönsten und süßesten Worte sagen, die Du jemals hören wirst, mit viel Ruhe und Geduld wird Dein Engel Dich lehren zu sprechen.

Dein Engel wird Deine Hände aneinanderlegen und Dich lehren zu beten.

Dein Engel wird Dich verteidigen, auch wenn er dabei sein Leben riskiert.“

 

In diesem Moment riefen Stimmen der Erde den Namen des Babys und es sprach:

„Oh Gott, ich muss jetzt von Dir gehen. Bevor ich Dich jetzt verlasse, sage mir bitte den Namen meines Engels.“

Und Gott sprach:

 

„Der Name ist nicht wichtig. Nenn ihn einfach

 

"Mama “

 

Quelle unbekannt